Das Leben – eine Entdeckungsreise

Gerne beschreiben wir das Leben als eine Entdeckungsreise.

Aus dem Gefühl der Unruhe und Unzufriedenheit heraus machst du dich auf die Suche. Du stellst in Frage, was gerade in unserem Leben ist und suchst nach Antworten. Etwas in dir will Veränderung, aber du bist nicht sicher, wie sie aussehen soll. Und da sind auch noch die anderen Anteile von dir, die lieber alles beim Alten lassen wollen… Es ist die Zeit der vielen Bücher, Vorträge, Seminare und Kurse. Sie unterstützen dich dabei, deinen Horizont auszudehnen, in größere Höhen aufzusteigen und in tiefere Tiefen vorzudringen. Du machst neue Erfahrungen und bekommst ein Gespür davon, was noch möglich ist… und langsam auch das Gefühl, bei dir anzukommen. Etwas in dir beginnt zu strahlen…

Was vor dir liegt und was hinter dir liegt, ist unbedeutend,
verglichen mit dem, was in dir ist.
– Ralph Waldo Emerson

Du erforschst deine inneren Landschaften. In deinem neuen Licht findest du in dir verborgene Schätze und auch deine Schatten werden deutlicher. Alles zeigt sich. Wolken ziehen auf…

Es ist eine Phase für Stille und Rückzug. Und ebenso freust du dich über tiefe Gespräche und ehrlichen Austausch mit Menschen, die dich verstehen – auch ohne viele Worte.

Diese Phase ist anstrengend und kann sehr herausfordernd sein, vor allem wenn du allein unterwegs bist. Ablenkungen und Widerstände im innen wie im außen versuchen, dich zurückzuhalten und wieder in die alte Spur zu bringen. Die Zweifel werden stärker, ob du überhaupt auf dem richtigen Weg bist. Du hast zwar ein inneres Wissen, dass alles möglich ist, aber vielleicht spiegelt dir das Leben gerade das Gegenteil. An manchen Tagen (oder auch Wochen und Monaten) scheint es, als steckst du fest. Es geht weder vor noch zurück. Das Alte funktioniert nicht mehr und das Neue ist noch nicht da. Die Welt um dich herum ist in dichten Nebel gehüllt…

Das Gasthaus

Jeden Morgen ein neuer Gast.

Eine Freude, ein Kummer, eine Gemeinheit,
ein kurzer Moment der Achtsamkeit kommt
als ein unerwarteter Besucher.

Heiße sie alle willkommen und bewirte sie!
Selbst wenn sie eine Schar von Sorgen sind,
die mit Gewalt aus deinem Haus
die Möbel fegt,
auch dann, behandle jeden Gast würdig.
Es mag sein, dass er dich ausräumt
für ganz neue Wonnen.

Dem dunklen Gedanken, der Scham, der Bosheit –
begegne ihnen lächelnd an der Tür
und lade sie ein.

Sei dankbar für jeden, wer es auch sei,
denn ein jeder ist geschickt
als ein Führer aus einer anderen Welt.

– Rumi

Wenn du das Glück hast, Wegbegleiter und Gleichgesinnte zu finden, mit denen du gemeinsam weitergehen kannst, wird der Weg leichter. Du kommst schneller voran und es macht auch viel mehr Spaß. Der Nebel lichtet sich…

Kaum kannst wieder klarer sehen und schon spürst du in dir ein Drängen nach einem neuen Ausdruck in der Welt. Du möchtest deine Schätze zum integralen Bestandteil deines Lebens machen und mit anderen teilen. Aber wie? Und was? Es gibt so viele Möglichkeiten…

Nichts ist so beständig wie die Veränderung.
– Heraklit

Vielleicht bist du schon geübt im Umgang mit Veränderungen und gehst die neuen Herausforderungen mutig an… und du wächst… und wächst… und wächst immer weiter hinein in deine eigene Größe.

Wo auch immer du dich gerade befindest auf deinem Weg: es wird uns eine Freude und eine Ehre sein, dich zu begleiten.

Zurück zur Hauptseite – Begleitung

Leave A Response

* Denotes Required Field